Psychologische-Systemische-Praxis Dipl. Psychologin Regina Dragusha
Psychologische-Systemische-PraxisDipl. Psychologin Regina Dragusha

Rahmenbedingungen

Wie hoch sind die Kosten?

 

Die Abrechnung erfolgt nach der Gebührenordnung für Psychotherapeuten (GOP). Der Stundensatz (50 min) für Psychotherapie bei Privatpatienten beträgt 100,55 Euro. Die Kosten der psychotherapeutischen Behandlung werden in der Regel von Ihrer privaten Krankenversicherung und/oder von der Beihilfe erstattet.

Bitte setzen Sie sich zur Klärung der Kostenübernahme vorab mit Ihrer Krankenversicherung direkt in Verbindung. Entsprechende Antragsformulare werden Ihnen von Ihrer Krankenversicherung zur Verfügung gestellt.

Bezahlung:

 

Die Bezahlung erfolgt jeweils bar direkt im Anschluss an jede Sitzung und wird mit einer Quittung bescheinigt. Diese Regelung gilt auch für privat Versicherte, die bei einem Familenmitglied (z.B. Vater) mitversichert sind. Bitte beachten Sie: Die gesetzlichen Kassen erstatten die Therapie in der Privatpraxis nicht.

Paartherapie, Eheberatung, Partnerschaftsberatung, Trennungsberatung sind grundsätzlich keine Kassenleistungen.

Das jeweilige Honorar einer Sitzung ergibt sich aus der tatsächlichen Dauer einer Sitzung, die vorab mit Ihnen besprochen wird.

Paarberatug und Einzeltherapie sind Mehrwertsteuerbefreit.

 

 

Hinweise für Selbstzahler


Egal, ob Sie privat oder gesetzlich versichert sind, Sie können als Selbstzahler meine Leistungen in Anspruch nehmen.

Als Selbstzahler genießen Sie, neben den Vorteilen der schnellen Terminvergabe, eine besondere Form der Diskretion, da durch den fehlenden Kostenübernahmeantrag bei Ihrer Krankenkasse keinerlei Daten über Ihr Anliegen dokumentiert werden.

Jeder Kostenübernahmeantrag muss die Diagnose einer psychischen Störung beinhalten. 

Der Wechsel in die private Kranken- und Zusatzversicherung, der Abschluss bestimmter Renten- und Lebensversicherungen oder die Übernahme in ein Beamtenverhältnis u.ä. sind Bereiche, bei denen geprüft wird, ob es psychische Vorerkrankungen gibt, die dann bei der Krankenkasse nachgefragt werden. Das kann im ungünstigen Fall den Abschluss der gewünschten Versicherung bzw. den beruflichen Wechsel in den Beamtenstatus verhindern. 

 

Kostenübernahme durch die gesetzliche Krankenkassen

 

Es besteht die Möglichkeit einen Kostenerstattungsantrag bei ihrer Krankenkasse zu stellen, bei genehmigung werden die Kosten von ihrer Krankenkasse übernommen, erkundigen sie sich bitte bei ihrer Krankenkasse darüber.

 

Wie sind die Stornierungskonditionen?

 

Ich habe eine Bestellpraxis, d.h. für jeden Klienten/ jedes Paar reserviere ich ausreichend Zeit. Vereinbarte Termine können von Ihnen min. 2 Werktage vorab schriftlich oder telefonisch ohne Angaben von Gründen, abgesagt werden. 

Werden Termine kurzfristiger abgesagt, muss ich Ihnen leider pauschal den Preis für eine Stunde in Rechnung stellen. 

Selbstverständlich wird kein Ausfallhonorar berechnet, wenn Sie aus Krankheitsgründen kurzfristig einen Termin nicht wahrnehmen können. Hierfür reichen sie einfach einen formlosen Beleg ein.

 

 

Vorteil Privatpraxis

Wenn Sie sich in einer Privatpraxis beraten oder behandeln lassen,

können dies Ihre Vorteile sein:

Als Selbstzahler einer Psychotherapie in einer Privatpraxis genießen Sie den Vorteil der absoluten Diskretion, denn in diesem Fall entfällt die Beantragung der Kostenerstattung und somit eine Befunderstellung für die Krankenkasse. Kein Schriftstück über Sie verlässt die Praxis. 

Für die Kostenübernahme einer Psychotherapie (Einzel) fordern alle gesetzlichen und einige private Krankenkassen einen psychologischen Befund mit Angabe einer psychischen Störung / Krankheit = Diagnose nach ICD 10.

Je nach Beruf, bzw. Beschäftigungsverhältnis 

(z.B. Anwartschaft auf Verbeamtung; geplanter Wechsel in eine private Krankenkasse oder Zusatzversicherung; Abschluss einer Berufsunfähigkeits-Versicherung u.a.) 

kann das unter Umständen von Bedeutung sein und eine Selbstzahlung für Sie erwägenswert machen, da oft sehr genaue Angaben zu Behandlungen der letzten 5 bis 10 Jahre angefordert  werden. 

Psychologische Beratung in schwierigen Lebensphasen /-Situationen (= Konfliktbearbeitung; wenn keine behandlungsbedüfrtige psychische Erkrankung vorliegt),  ist von Psychotherapie abzugrenzen und ist eine Selbstzahlerleistung, die viele Menschen mittlerweile ganz selbstverständlich in schwierigen Lebensphasen /-Situationen oder Krisen in Anspruch nehmen.

Paartherapie / Eheberatung sind in Deutschland keine Krankenkassenleistungen

 

 

Hier finden Sie uns

Psychologische-Systemische Praxis
Salzstrasse  21
63450 Hanau

Rufen Sie einfach an

06181-3028247 

01520-4346840 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 
 

Hier finden Sie mich

Psychologische-Systemische-Praxis
Felgenstr. 19b
63505 Langenselbold

Kontakt

Rufen Sie einfach an

06184 9947948

oder nutzen sie das Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Psychologische-Systemische-Praxis